Wir sind dann mal weg …

Bagel's

Das neue Jahr startet für viele Osnabrücker Café-Fans mit unschönen Nachrichten. In den kommenden Monaten werden mehrere Cafés die Türen für immer schließen. Zum einen das Bagel’s in der Herrenteichstraße. Seit fast elf Jahren serviert Betreiberin Petra Koch (siehe Foto)in sehr herzlicher und familienfreundlicher Umgebung das runde Kultgebäck. Bis zum 31. Januar ist Zeit, sich noch mal durch das komplette Sortiment zu schlemmen. Außerdem schließt das Lilly’s am Nikolaiort. Hier ist noch ein bisschen länger Zeit, sich an den Gedanken zu gewöhnen.

Andrea Fuhrmann

Andrea Fuhrmann (Lilly's)

Grund für die Schließung der beiden inhabergeführten Kultcafés: Die Pacht wird zu teuer, so dass die Betreiber ihre Cafés nicht mehr halten können. „Sowohl das Bagel’s als auch das Lilly’s befinden sich ein bisschen neben der Spur und nicht direkt in einer 1A-Lage. Ich möchte den Vertrag nicht verlängern. Es wird schlicht zu teuer“, erzählt Andrea Fuhrmann, die das Lilly’s am Tag der Schließung seit zehn Jahren betreibt. Ähnlich sieht es Petra Koch: „Ich wollte diesen Laden nicht verlassen. Er ist nur schlicht in dieser Geschäftslage, mit diesem absolut strategisch ausgerichteten Vermieter, mit dieser Miethöhe für mich nicht mehr zu bezahlen.“ Während Petra Koch vom Bagel’s ihre zweite Filiale in der Lotter Straße weiterführt und auch Ausschau nach einem neuen Innenstadt-Standort hält, nimmt sich Andrea Fuhrmann eine Auszeit. „Ein Umzug vom Lilly’s ist erstmal nicht geplant. Aber der Job ist toll und ich sage nicht ‘nie wieder’“, verrät sie. Wer die Ladenlokale pachten wird, steht bisher noch in den Sternen.

Bereits zum Ende des Jahres hat die Schelenburg in Schledhausen den regelmäßigen Gastronomiebetrieb eingestellt. Lediglich die beliebten Krimi Dinner-Termine wird es weiterhin geben, berichtet die NOZ.

 

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *